De pagina ververst bij het selecteren van een onderwerp.

Sla artikel navigatie over.

Vebego geht als Ausbildungsbetrieb mit gutem Beispiel voran

Die Vebego AG ist innerhalb des Vebego-Konzerns ein Vorreiter, wenn es darum geht, Impact zu erzielen und zu messen. Die Schweizer Unternehmensgruppe mit insgesamt mehr als 6.000 Mitarbeitern arbeitet systematisch an seiner Rolle als bedeutungsvoller, attraktiver Arbeitgeber. Seit Januar 2020 ist Vebego als erstes Schweizer Unternehmen im Bereich der Facility Services als „Great Place to Work“ zertifiziert. Zuvor, im Jahr 2019, wurde Vebego als Great Start to Work ausgezeichnet. Das macht Vebego zu einem Vorbild als attraktiver Ausbildungsbetrieb, der qualitativ hochwertige Ausbildungen anbietet, sowohl für Vebego als Ganzes als auch für andere Unternehmen.

Chancen für Schulabgänger

Die Vebego AG investiert unter anderem durch gezielte Aus- und Weiterbildungen in die Mitarbeiterentwicklung. Über die eigene Vebego-Akademie bietet sie Weiterbildungskurse an, die den Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, sich in Bezug auf Fachkompetenz, Verantwortung und Gehalt weiterzuentwickeln. Darüber hinaus bietet die Vebego AG mit dem Projekt „Ausbildungsbetrieb“ Neulingen auf dem Arbeitsmarkt eine Chance. Bei diesem Projekt erhalten die Teilnehmer eine mehrjährige Grundausbildung und arbeiten selbständig bei Objekten, für die Vebego die Gebäudereinigung übernimmt. „Das Projekt zählt derzeit 21 Teilnehmer“, erzählt Heinz Bucher, der bis Ende 2020 für die praktische Ausbildung verantwortlich war. „Es ist eine bunt gemischte Gruppe, mit 15-Jährigen, die sowieso noch zur Schule gehen müssen, 20-Jährigen, die schon länger erfolglos nach Arbeit suchen, aber auch beispielsweise mit einem Flüchtling, der bereits etwas älter ist. An einem Tag in der Woche müssen die Auszubildenden in die Schule gehen. Außerdem finden monatlich interne ´Lerntage´ statt, an denen Auszubildende aus der gesamten Schweiz teilnehmen. Das ist immer ein großartiger Tag, mit einer Mischung aus Theorie und Praxis und immer mit einem schriftlichen Test am Ende des Tages.’

Große Engpässe

Vebego erfüllt seine Rolle als Praxisausbilder sowohl aus sozialen Motiven als auch aus wohlverstandenem Eigeninteresse. Bucher: „Seit fünf Jahren sind wir auf diese Weise als Ausbildungsbetrieb tätig. Dabei halten wir nach Möglichkeit alle an Bord. Das ist Teil unseres sozialen Profils: Wir wollen den Menschen einen tollen Start ins Berufsleben bieten. Gleichzeitig sorgt das Projekt auch für die Einstellung neuer Mitarbeiter. In der Schweiz herrscht ein großer Mangel an Fachkräften. Wir können kaum Leute finden. Mit diesem Projekt geben wir Menschen die Gelegenheit, uns kennenzulernen, damit sie sehen, dass wir ein vielseitiger Arbeitgeber mit vielen Möglichkeiten sind. Das funktioniert: Die Hälfte bis drei Viertel der Auszubildenden bleiben auch danach mit Vebego verbunden.“

Tolle Familie

Doch nicht jeder bekommt nach der Ausbildung einfach so eine Stelle, betont Sina Vetter. Sie hat dieses Projekt 2021 von Heinz Bucher übernommen. „Man muss gut in seinem Job sein und unseren Werten gerecht werden. Darüber hinaus können wir nicht einfach jeden einstellen, den wir ausgebildet haben. Insbesondere unsere Auszubildenden im dritten Lehrjahr gelten als sehr gut ausgebildet und können direkt in der beruflichen Praxis eingesetzt werden. Sie sind sehr begehrt und wechseln manchmal zu einem anderen Arbeitgeber. Das Gute ist, dass einige von ihnen nach einer Weile zurückkehren, weil Vebego für sie wie eine tolle Familie ist.“

Jüngste Erfolge

In den kommenden Jahren möchte Sina Vetter dem Messen von Impact eine noch höhere Bedeutung beimessen. Wie viele Auszubildende bleiben bei Vebego, wie viele wollen bleiben? Wohin wechseln die Übrigen von hier aus, wie sieht ihre weitere Laufbahn aus? Sie fühlt sich dabei durch einige Erfolge unterstützt. Im Mai 2020 wurde die Vebego AG zu einem der zehn besten Großarbeitgeber der Schweiz gekürt. Und beim letzten Kulturaudit, einem obligatorischen Bestandteil der Arbeitsmethode „Great Place To Work“, gaben auch die Teilnehmer des Projekts Vebego als Ausbildungsbetrieb eine ausgesprochen hohe Bewertung.