De pagina ververst bij het selecteren van een onderwerp.

Sla artikel navigatie over.

Die Brüder Abbas aus Syrien arbeiten als Maler für Yask

Die syrischen Brüder Fathi (41) und Fahad Abbas (46) begannen als Statusinhaber im September 2018 ihr Einbürgerungsverfahren in der Gemeinde Gennep. Die von Asha Jodha, der Reintegrationsbeauftragten der INTOS Foundation betreuten Brüder kamen in Kontakt mit Mark Vonken von Yask Facility Management: „Yask ist für den Betrieb der Indoor-Sportanlagen in Gennep verantwortlich, einschließlich des Sportzentrums Pica Mare. Wir arbeiten hier mit verschiedenen lokalen Parteien zusammen, darunter 4Events.“

In Absprache mit dem Vorstandsmitglied von 4Events und Yask-Kollege Twan Maasen konnten die Abbas-Brüder, die in Syrien als Stuckateure gearbeitet hatten, vom September 2021 an in Pica Mare eingesetzt werden. Hier haben sie unter der Leitung von Jack Knops in Windeseile die Sporthalle und das Schwimmbad neu gestrichen. Fahad Abbas dazu: „Wir haben das Handwerk des Stuckateurs und Malers von unserem Vater gelernt. Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Beruf auch in den Niederlanden wieder ausüben können.“ Allerdings sei die Arbeit hier völlig anders, ergänzt Fathi Abbas seinen Bruder: „Hier ist alles durchorganisiert: die Arbeitszeiten, die Pausen. Jeder weiß, was zu tun ist.“

Im Juni dieses Jahres wurde der Auftrag für die Gemeinde Gennep abgeschlossen. Yask macht sich mittlerweile auf die Suche nach neuen Parteien, um die beiden Brüder für neue Maleraufträge zu vermitteln.