De pagina ververst bij het selecteren van een onderwerp.

Sla artikel navigatie over.

One Language: EcoVadis und Great Place To Work

Um unsere wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Leistungen objektiv mit Mitbewerbern und anderen Organisationen vergleichen zu können, haben wir uns 2021 entschieden, zusammen mit allen unseren großen Unternehmen die EcoVadis- und GPTW-Zertifikate anzustreben: Bis zum Jahr 2025 sollen alle elf Unternehmen beide Zertifikate erreicht haben. Vebego Schweiz verfügt seit 2020 über das GPTW-Zertifikat und hat auch 2021 alle relevanten Folgeprüfungen bestanden.

Der nächste Schritt: Impact messen

Im Jahr 2021 haben wir uns bei Vebego für die SDGs 8 und 12 entschieden. Im Anschluss daran wird 2022 in unseren Unternehmen eine Reihe von Nullmessungen zu den SDGs stattfinden. Für die CO2-Emissionen ist dies bereits im März 2022 geschehen. Im Rahmen eines Pilotprojekts wurde 2021 bei Balanz Facilitair eine Impact-Analyse durchgeführt, in deren Mittelpunkt Menschen „mit geringen Chancen am Arbeitsmarkt“ standen. Das Vebego-Unternehmen möchte sich zum größten sozialen Unternehmer im Area Facility Services in den Niederlanden entwickeln.

Die Ergebnisse des Pilotprojekts zeigen, dass Balanz Facilitair nachweislich Mehrwert für Mensch und Gesellschaft generiert. Das Unternehmen bietet sinnvolle Arbeit und fördert die Mitarbeiter*innen durch Schulungen, Jobcoaching und den Aufbau von Berufserfahrung. Daneben trägt das Unternehmen zu einer integrativen Gesellschaft bei. Durch die Verwaltung von Einrichtungen steigert das Unternehmen zudem die Sicherheit in der Gesellschaft. Es sorgt für ein sauberes Arbeits- und Wohnumfeld. Die Analyse zeigt auch, dass sich Balanz Facilitair im Umweltarea noch verbessern kann. Mit seinem Energieverbrauch steigert das Unternehmen die CO2-Emissionen. Bei der Reinigung wird zwar möglichst wenig Wasser verwendet, dennoch tragen die Reinigungsmittel zur Luftverschmutzung bei.

Ausblick

Impact-Analysen sind für 2022 unter anderem in diesen Unternehmen geplant:

  • Hago Next arbeitet zusammen mit dem Impact Institute an Impact-Messungen, die auf die Nachhaltigkeit von Reinigungsprodukten und die nachhaltige Einsatzfähigkeit von Mitarbeiter*innen abzielen.

  • Vebego Airport Services arbeitet zusammen mit dem Impact Institute an einer Impact-Messung in den Geltungsareaen 1, 2 und 3 (CO2-Emissionen, Abfallbehandlung und Energieverbrauch).

  • Vebego Groenbedrijven legen derzeit den Umfang der Impact-Messung in den Themenareaen Biodiversität und Erwerbsbeteiligung fest.

Bei der Impact-Messung sieht die weitere Vorgehensweise wie folgt aus:
2022: Nullmessung CO2-Fußabdruck + V&I-Analyse.
2022: Abschluss der Wesentlichkeitsanalyse im Rahmen des GRI-Standards.
2022: Ausformulieren der Impact-KPIs für den Vorstand und die Geschäftsführer.
2023: Einbettung von Impact in den Planungs- und Kontrollzyklus.
2024: Integrierter Geschäftsbericht 2023 mit Gewährleistung (CSRD-konform).